Küllmer Bau GmbH & Co.KG, Wehretal

Die Erweiterung des Firmenhauptsitzes um mehrere Mitarbeiterbüros sowie die Erneuerung des Empfangsbereiches brachte es mit sich, dass ein ungewöhnlich langer Flur entstand.

Um diesen auch ohne Möblierung interessant und in sich schlüssig zu gestalten, wurde besonderer Wert auf die Beleuchtung und den Fliesenspiegel gelegt. Formate und Verlegeraster wurden so eingeplant, dass ein sehr harmonisches Bild entstand, das zudem die Wegeführung unterstützt.

Damit auch der ältere Bereich zur neuen Gestaltung passt, wurde ein neuer, in CI-Farbe beleuchteter Empfangstresen geplant und umgesetzt. Dem gegenüber musste auch das alte Holzgeländer weichen und wurde durch ein neues, schlichtes Edelstahl/Glas-Treppengeländer ersetzt.  

Leistungen:

Fliesenplan

Beleuchtungskonzept

Einrichtungsplan

Möbelentwurf

Farbgestaltung

Fläche:

250 m2

Umsetzungszeitraum:

o. A.

 

GALERIE - Bilder einfach anklicken


Anbau-GR | Gut erkennbar, der lange, abgewinkelte Flur, der die vier neuen Büros (links) erschließt.
Flur | Blick in das Flurende mit dem Firmen-Logo auf der Wandfläche.
Flur | Auch die Beleuchtung floss in die Gestaltung mit ein. Von oben als Pendelleuchten im hinteren Gang...
Flur | ... von unten als Bodeneinbauleuchten am Ende des Flures ...
Flur | ... und an der Wand im vorderen Bereich. Hier ist direkt unter den Leuchten Platz für Kopierer etc. vorgesehen.
Flur | Fliesenspiegel im Knickbereich des Flures.
Flur | Fliesenspiegel im Knickbereich des Flures.
Eingang | Der neue Empfangstresen.
Eingang | Edelstahl/Glas-Geländer am Treppenaufgang.
Eingang | Edelstahl/Glas-Geländer am Treppenaufgang.