2oo8 | Wohnbereich in Vellmar

In dieser Bauaufgabe sollte der durch einen Unterzug geteilte Wohn- und Essbereich komplett überarbeitet werden. Dabei wurden zwei besondere Aufgaben an die Umsetzung gestellt.

Zum einen sollte der Raum trotz der niedrigen Decke großzügig und optisch höher wirken, zum anderen wünschten sich die Bauherren die komplette Umsetzung ohne Holzoberflächen.

Nach dem Einbau einer neuen Fußbodenheizung wurden verschiedene Maßnahmen ergriffen, um die geringe Raumhöhe zu "verschleiern". Ein sehr breites, horizontal gelagertes Fenster zum Nachbarhaus wurde in zwei schmale, bodentiefe Fenster umgewandelt, was, als positiven Nebeneffekt, nun auch mehr Tageslicht in den Raum bringt. Ebenfalls betonen zusätzliche, in Trockenbau ausgeführte, schmale Wandnischen die Vertikale. Hochglanzfliesen auf dem Boden und ein glänzender Putz an der Decke spiegeln diese Elemente und erhöhen damit ihren Effekt zusätzlich. Auf Beleuchtung an der Decke wurde, außer über dem Esstisch verzichtet und statt dessen mit Up-and-Down-Wandleuchten gearbeitet.

Auch in diesem Projekt sind TV - und Soundtechnik in die Wände und in vom Tischler maßgefertigte Möbel integriert, so dass sie in den Hintergrund rücken. Weitere Besonderheiten stellen das beleuchtete, mit Kieselsteinen gefüllte Glaspodest und der in eine vorhandene Wandnische integrierte Glasbarschrank dar - beides Sonderanfertigungen. 

(Zum Zeitpunkt der Fotos waren noch nicht alle Möbel eingetroffen.)

Leistungen:

Einrichtungsplanung

Farb- und Lichtgestaltung

Möbelentwurf

Umsetzungsbetreuung

Fläche:

165 m2

Umsetzungszeitraum:

9 Monate

 

GALERIE - Bilder einfach anklicken


 

 

Wohnbereich | Skizze mit Blick vom Eingang zum TV.
Wohnbereich | Umsetzung der Entwurfsideen.
Wohnbereich | Hier ist die Spiegelung auf Boden und Decke gut erkennbar, die den Raum optisch höher wirken lässt.
Wohnbereich | Die kleinen Kuben bilden einen interessanten Eyecatcher.
Wohnbereich | Die Kuben bieten aber auch Stauraum.
Wohnbereich | Die Leuchten über den Kuben lassen die Decke (wieder durch Spiegelung) höher erscheinen. Gleichzeitig betont das Licht die besondere Putzstruktur an Wand und Decke.
Wohnbereich | Die beiden neuen, vertikalen Fenster strecken den Raum nicht nur, sie lassen auch mehr Tageslicht herein.
Wohnbereich | Das frisch montierte TV-Lowboard mit Platz für Geräte und Basselement.
Wohnbereich | Unterhalb des Faches für den Receiver bietet die Schublade Platz für die aktuelle Programmzeitschrift.
Wohnbereich | Von den Lautsprecherboxen sieht man nur noch so viel wie nötig.
Wohnbereich | Auch die Couch spiegelt sich im Boden.
Wohnbereich | Flächenvorhänge und Wandnischen strecken im Zusammenspiel mit dem Boden auch hier den Raum in der Höhe.
Wohnbereich | Die roten Vasen schlagen einen Bogen zum Bild hinter der Couch. Der sonst farblich neutrale Raum lässt sich durch Austausch dieser Elemente bei Bedarf leicht umgestalten.
Wohnbereich | Die Idee, gegenüber des Esstisches ein Podest mit Beleuchtung zu integrieren als Skizze...
Wohnbereich | ... und in der Umsetzung.
Wohnbereich | Hier sehr schön die Struktur des Putzes (TerraStone) erkennbar.
Wohnbereich | Da die Heizkreisverteilung in den Keller verlegt wurde, konnte an dessen Stelle ein Barschrank in die Wandnische eingebaut werden.
Wohnbereich | Beleuchtet mit Glaskoffertüren werden so Gläser und Getränke schön in Szene gesetzt.