Sagaflor AG, Baunatal

Durch das stetige Wachstum des Unternehmens und dem damit verbundenen Raumbedarf wurde die ursprünglich genutzte Fläche in einem früheren Wohnhaus rasch zu klein. Ein Erweiterungsbau verringerte die Raumnot, änderte aber nichts am Eingangsbereich, der weiterhin dem eines Wohnhauses, also einem Treppenhaus entsprach.

Eine völlige Neugestaltung des Eingangs-, Empfangs- und Besprechungsbereichs wurde dringend notwendig.

Vor allem für den Empfangsbereich gab es hohe Anforderungen. Zum einen sollte er den dort beschäftigen Mitarbeiterinnen ermöglichen, ihre unterschiedlichen Aufgaben (Empfang, Koordination, Bewirtung, Post etc.) besser nebeneinander zu leisten. Zum anderen sollten Geschäftspartner ebenso wie Kunden und Mitarbeiter in freundlicher, angenehmer Atmosphäre mit natürlicher Farb- und Lichtgestaltung und einem kleinen Wartebereich begrüßt werden.

Dafür wurden verschiedene Maßnahmen umgesetzt. Das Empfangsbüro wurde um einen Raum versetzt und dessen alte Fläche als Verkehrsfläche umgenutzt. Dafür wurden verschiedene Wände entfernt und eine völlig neue Wegführung umgesetzt.

Angestellte gelangen nun über eine codegesicherte Tür ins nicht mehr einsehbare Treppenhaus. Gäste gelangen über einen großzügigen Eingangsbereich mit kleiner Warteecke direkt an den Empfangstresen. Die Mitarbeiterinnen am Empfang haben vom Arbeitsplatz aus einen direkten Blick auf Eingang und Flur und natürlich auch auf die eintretenden Gäste, dennoch ist der zweite Arbeitsplatz im rückwärtigen Bereich etwas geschützter.

Zusätzlich hat der innenliegende Flur nun eine direkte Anbindung an Tageslicht. Unterstützt wird dies noch durch ein Deckenband mit indirekter Beleuchtung, was den Flur freundlich gestaltet, ohne den Gangbereich einzugrenzen. Und auch die Toiletten haben eine freundlichere, frische Gestaltung erhalten.

Leistungen:

Raumkonzept

Einrichtungsplanung

Möbelentwurf

Farbgestaltung

Beleuchtungskonzept

Baubetreuung

Fläche:

300 m2

Umsetzungszeitraum:

8 Monate

 

GALERIE - Bilder einfach anklicken


Eingangsbereich | Der vorhandene helle Boden blieb erhalten, dafür wurden Wände, Decke und auch die Türöffnung neu gesetzt.
Empfang | Der neue Bodenbelag innen wurde bewusst dunkler gewählt, um den Wechsel zwischen alt und neu zu zeigen.
Empfang | Hier wurde sowohl für die Arbeits- als auch für die Dekorativbeleuchtung LED - Technik eingesetzt.
Flur | Das Deckenband betont die Flurlänge und füllt den Raum mit indirektem, blendfreiem Licht.
Flur | Die Glastüren zu den Besprechungsräumen, sowie zur Küche und den Nebenausgängen versorgen den Flur zusätzlich mit Tageslicht.
Flur | Geplante Wandgestaltung.
Flur | Noch fehlen die Logos der Partnerfirmen an der beleuchteten Wand.
Flur | Beginn oder Ende des Deckenbandes?
Besprechungsräume | Schlicht und hell.
Besprechungsräume | Das Wandbord bietet Platz für Getränke etc. ohne den Besprechungstisch zu blockieren.
Besprechungsräume | Strukturteppich.
Besprechungsräume | Tischleranfertigung passend zum Raum.
Besprechungsräume | Schlicht und hell.
Besprechungsräume | In allen Besprechungsräumen wiederholen sich die einzelnen Elemente passend zum Raumschnitt.
Besprechungsräume | Tischleranfertigung.
Herren - WC | Grundrissplan.
Herren - WC | Frisch und freundlich sollten die WC's wirken.
Herren - WC | Wandansicht.
Herren - WC | Dekorative Fliesen hinter WC und Waschbecken waren Wunsch der Bauherren.
Teeküche | Für den kurzen Aufenthalt, aber dennoch gemütlich...
Teeküche | ... und mit Stauraum für das tägliche Catering.