Dipl. Ing. (FH) Kathleen Alt

Inhaberin von belvano Innenarchitektur.

 

Gestaltungswille.

Künstlerisches Talent.

Freude an der Zusammenarbeit mit Menschen.

 

Das waren die Auslöser, um mich für den Beruf Innenarchitektur zu begeistern. Weder in der Familie, noch im Bekanntenkreis war er vertreten, auch gehörte ich nicht zu den Kindern, die mit Begeisterung Ihre Möbel ständig hin und her rückten. Und auch die vielen Einrichtungsserien im TV, die inzwischen viele Menschen für Innenarchitektur begeistern, gab es damals noch nicht. 

Nein, die Idee kam spontan und die bewusste Entscheidung dafür entstand tatsächlich aus dem, was ich über diesen Beruf recherchieren konnte. Ein an das Abitur anschließendes, fast einjähriges Schreiner-Praktikum in einer Ladenbaufirma in Nordrhein - Westfalen bestätigte mein Interesse und meine Begeisterung dafür, nicht nur vorgegebene Pläne auszuführen, sondern auch selbstständig zu entwickeln und Räume als Einheit zu gestalten. Und zwar technisch umsetzbar und praktisch - diesen Rat meiner damaligen Kollegen nahm ich gern an.

Und so begann ich 1997 an der Fachhochschule Lippe in Detmold mein Studium der Innenarchitektur, mit dem sicheren Gefühl, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Nach vier Jahren schloss ich 2oo1 erfolgreich als Diplom - Ingenieur (FH) das Studium ab. Bis 2oo7 folgten dann Festanstellungen in den Bereichen Ladenbau, Büro- und Objekteinrichtung sowie privates Einrichten. Themengebiete also, denen ich bis heute treu geblieben bin.

2oo7 dann mein Schritt in die Selbstständigkeit: Im September ging belvano Innenarchitektur an den Start.

 

Mich fasziniert an meinem Beruf immer wieder aufs Neue die Möglichkeit, nicht nur Schönes zu entwickeln, sondern durch meine Leistung die Lebensqualität von Menschen zu verbessern. Indem ich auf Anforderungen und Wünsche meiner Bauherren eingehe und genau auf sie abgestimmte Lösungen erarbeite, schaffe ich eine Umgebung, die sowohl praktisch und nützlich ist, als auch die Empfindungen und Leistungen des Nutzers positiv beeinflusst, unterstützt und fördert.

Für mich ist Innenarchitektur die Kommunikation des Raumes mit seinen Nutzern. Sie ist das Bindeglied, das einen Raum vom reinen Funktionsbereich zu einem Wohlfühlbereich werden lässt. Aus diesem Grund stehen bei meiner Arbeit immer die Nutzer im Vordergrund - und nicht die Notwendigkeit ein bestimmtes Produkt zu platzieren oder mich selbst zu verwirklichen.

Der Entwurf stellt dabei ein sich mit den Anforderungen wachsendes und wandelndes Konzept dar, keine starre Ideologie, die ich um jeden Preis umgesetzt wissen will. Meinen persönlichen Geschmack stelle ich in den Hintergrund, denn es sind Ihre Lebens- und Arbeitsräume, die ich plane. Ihre Wünsche durch meine Ideen in ein einheitliches, harmonisches Gesamtkonzept zu bringen ist die Aufgabe, der ich jeden Tag mit Begeisterung nachgehe.